Parlamentarischer Abend 2022
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer
Über uns
Bundesvereinigung Lebenshilfe

Parlamentarischer Abend in Leichter Sprache

Am 17. Mai 2022 war der Parlamentarische Abend der Lebenshilfe.
Die Veranstaltung war in Berlin.
Es sind viele Politikerinnen und Politiker gekommen.
Sie haben sich angehört:
Was die Lebenshilfe für Menschen mit Beeinträchtigung fordert.

Über den Parlamentarischen Abend

Parlamentarischer Abend
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer
Ulla Schmidt (links) und Karl Lauterbach beim Parlamentarischen Abend.

Der Parlamentarische Abend der Lebenshilfe musste immer wieder ausfallen.
Das lag am Corona-Virus.
Am 17. Mai konnte der Parlamentarische Abend endlich wieder stattfinden.
Die Lebenshilfe hatte viele Politiker eingeladen.
Insgesamt sind mehr als 100 Gäste gekommen.
Sie haben sich in der Landes-Vertretung von Baden-Württemberg in Berlin getroffen.

Bundes-Gesundheits-Minister Karl Lauterbach
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer
Karl Lauterbach hat eine Rede beim Parlamentarischen Abend gehalten.

Diese Politiker waren zum Beispiel dabei:

  • Bundestags-Präsidentin Bärbel Bas
  • Bundes-Gesundheits-Minister
    Karl Lauterbach
  • Kerstin Griese vom Bundes-Ministerium
    für Arbeit und Soziales
  • Rita Schwarzelühr-Sutter
    vom Bundes-Ministerium für Inneres und Heimat

Die Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe ist Ulla Schmidt.
Sie machte an diesem Abend deutlich:
Menschen mit Beeinträchtigung und ihre Familien brauchen mehr Unterstützung!
Alle Forderungen der Lebenshilfe lesen Sie hier in Leichter Sprache.

Musik und schöne Bilder

dramulettO
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer
Katharina Reichelt (links) und Holger Queck.

Bei der Veranstaltung gab es auch Musik.
Katharina Reichelt hat Cello gespielt.
Holger Queck war mit seinem Akkordeon dabei.
Sie machen schon lange zusammen Musik.
Und nennen sich: dramulettO.
dramuletto arbeitet inklusiv.
Inklusiv heißt:
Künstler mit und ohne Behinderung
arbeiten hier zusammen.
Katharina Reichelt lebt mit dem Down-Syndrom.

Ein Bild aus dem Kunst-Atelier der Lebenshilfe Weimar/Apolda.
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer

Es gab auch eine kleine Kunst-Ausstellung.
Die Bilder waren aus dem Kunst-Atelier der Lebenshilfe Weimar/Apolda.
Die Bilder waren bunt und fantasievoll.

Hier erfahren Sie mehr über die Künstler

Mehr Fotos vom Parlamentarischen Abend

Hier können Sie weitere Bilder vom Parlamentarischen Abend ansehen.
So können Sie durch die Fotos blättern:

  • Klicken Sie bitte auf die Pfeile rechts oder links neben dem Bild.
    Dann erscheint das nächste Foto.
  • Klicken Sie bitte direkt auf ein Foto.
    Unter dem Foto steht dann:
    Wer auf dem Foto zu sehen ist.

Hier gibt es mehr Informationen

Newsletter abonnieren