Zwei junge Frauen stecken die Köpfe zusammen, machen ein Selfie und lachen dabei über das ganze Gesicht.
© Lebenshilfe / David Maurer
Mitmachen

Aktiv werden |
Ihre Beteiligung an der Arbeit der Lebenshilfe

Werden Sie Mitglied in Ihrer lokalen Lebenshilfe und gestalten und bestimmen Sie dort mit. Engagieren Sie sich freiwillig vor Ort. Oder beteiligen Sie sich an den großen Lebenshilfe-Kampagnen. Was immer Ihnen „liegt": Ihre Tatkraft für Menschen mit Behinderung ist gefragt!

Ehrenamtliches Engagement

Zwei junge Frauen sind zusammen am Bahnsteig, eine davon im Rollstuhl. Sie schauen gemeinsam in einen Fahrplan.
© Lebenshilfe / David Maurer

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren? Für Menschen mit Behinderung? In der Lebenshilfe gibt es viele Möglichkeiten der freiwilligen Arbeit: Freizeitbegleitung und Feste vorbereiten, Webseiten gestalten und vieles mehr. Und nicht zu vergessen: Viele Menschen mit Behinderung setzen sich auch selbst gern für eine gute Sache ein – das Recht auf Engagement ist unteilbar!
Hier erfahren Sie mehr.

Mitglied werden

Eine Frau, ein Mann und ein Kind sitzen zusammen vor einer Mauer und lachen zusammen, lauthals.
© Lebenshilfe / David Maurer

Wir wollen die Lebenssituation behinderter Menschen, ihrer Angehörigen und Freunde verbessern. Sie auch? In der Lebenshilfe treffen Sie auf gleichgesinnte Menschen. Gemeinsam sind wir stark und erreichen unsere Ziele besser. Als Mitglied in einer örtlichen Lebenshilfe – davon gibt es ca. 500! – können Sie die Arbeit des Verbands steuern und mitgestalten.
Hier erfahren Sie mehr.

Selbstvertretung – Na klar.

Kampagnen-Postkarte Vorderseite, Motiv Sascha Ubrig
© Bundesvereinigung Lebenshilfe

Menschen mit geistiger Beeinträchtigung können für sich selbst sprechen – na klar. Wir setzen uns dafür ein, dass die Selbstvertretung immer stärker wird, in der Lebenshilfe und überall.
Hier erfahren Sie mehr.

Lebenshilfe für Geschwister

Die Lebenshilfe setzt sich auch für Angehörige von Menschen mit Behinderung ein – auch für ihre Geschwister! Z.B. mit der digitalen Plattform für tollen Austausch: GeschwisterNetz.
Hier erfahren Sie mehr.

Novartis: Teilhabe durch Digitalisierung

Novartis Gesundheitspreis
© Novartis

Novartis verleiht einmal jährlich den „Digitalen Gesundheitspreis“ für innovative Ideen und möchte 2022 den bestehenden Gesundheitspreis um einen Sonderpreis zum Thema "Digitale Gesundheitsanwendungen für Menschen mit Behinderung“ erweitern. Hier erfahren Sie mehr.

Gegen Ausgrenzung und Diskriminierung

WIR für Menschlichkeit und Vielfalt: Ein Bündnis aus hunderten Initiativen, Einrichtungen und Verbänden, die sich für Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung einsetzen, wenden sich sehr deutlich gegen jegliche Form der Ausgrenzung und Diskriminierung. Auch die Lebenshilfe ist am Bündnis beteiligt, das – besonders im Super-Wahljahr 2021 – ein Signal für eine offene und vielfältige Gesellschaft setzen will.
Hier erfahren Sie mehr.

#12:21 Down ist in – nicht out

Logo der Kampagne 12:21
© Lebenshilfe

Die Debatte um die vorgeburtlichen Bluttests auf Down-Syndrom wirft viele Fragen auf: Was bedeuten die Tests für Menschen mit Behinderung? Wir informieren und rufen gemeinsam mit anderen Initiativen zur Beteiligung an unserer Kampagne auf: #12:21 Down ist in – nicht out. Wir sagen „ja" zur Vielfalt des menschlichen Lebens.
Hier erfahren Sie mehr.

Teilhabe statt Ausgrenzung

BTHG Groß-Demo am Brandenburger Tor Berlin
© Lebenshilfe / Jan Pauls

Das Bundesteilhabegesetz, das Dritte Pflegestärkungsgesetz und das Regelbedarfsermittlungsgesetz sind im Dezember 2016 verabschiedet worden. Doch noch sind nicht alle Ziele erreicht und an vielen Punkten muss man weiter dafür streiten, dass sich die Umsetzung der neuen Gesetze für Menschen mit Behinderung positiv auswirken wird.
Hier erfahren Sie mehr.

Hey, Welt!

Hey, Welt!-Videografik
© Bundesvereinigung Lebenshilfe

Hey, Welt! war das Musikvideo zum 60. Geburtstag der Lebenshilfe. Hier tanzen und singen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam zu toller Musik. Und alle waren eingeladen, ihren eigenen Hey, Welt!-Clip zu drehen. Die Kampagne von 2018 ist abgeschlossen. Doch anschauen und liken lohnt sich immer noch!
Hier erfahren Sie mehr.

Newsletter abonnieren