Herzlich willkommen bei der Bundesvereinigung Lebenshilfe

Die Lebenshilfe ist Selbsthilfevereinigung, Eltern-, Fach- und Trägerverband für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien. Sie begleitet Menschen mit Behinderung, gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen.


Teilhabe statt Ausgrenzung © Banner: Michael Schultz, Foto: tomy badurina

Lebenshilfe-Kampagne und Petition an Bundestag und Bundesrat zum Bundesteilhabegesetz und Pflegestärkungsgesetzt III

Kämpfen Sie mit den Menschen mit geistiger Behinderung für ein gutes Bundesteilhabegesetz. Setzen Sie sich dafür ein, Menschen mit geistiger Behinderung zu stärken und nicht zu schwächen. Informationen und Materialien finden Sie auf unserer Kampagnen-Seite www.teilhabestattausgrenzung.de. Die Kampagnen-Handreiche können Sie  hier direkt herunterladen.
Die Stellungnahme der Bundesvereinigung Lebenshilfe zum Gesetzentwurf der Bundesregierung finden Sie hier!! Zur Pressemitteilung vom 15.07.2016.

Unterzeichnen Sie die Petition und teilen Sie diese auch über Ihr Netzwerk!

 

Foto: Hans D. Beyer

 
 

Teilhabe am Arbeitsleben für alle ermöglichen! – ein verbändeübergreifendes Positionspapier

Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen © Axel Nordmeier
© Axel Nordmeier

Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf sollen auch weiterhin von der Teilhabe am Arbeitsleben ausgeschlossen werden. Gemeinsam mit anderen Verbänden fordert die Lebenshilfe in einem gesonderten Papier, den Zugang zur beruflichen Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben für alle zu ermöglichen. Lesen Sie weiter!

 

Unter Dach und Fach. Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde

Abbildung der  Materialschachtel

Der Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde ist - wie der Name schon sagt - ein Instrument, das Wohnanbietern, Dienstleistern und Verantwortlichen in den Gemeinwesen Anregungen und eine Idee davon geben soll, wie die Entwicklung inklusiven Wohnens gelingen kann. Lesen Sie weiter!

 
 

Ideenspeicher Familien unterstützen!

Banner Ideenspeicher. © typelover Michael Schultz

Unterstützung kann jede Familie gut gebrauchen – ganz besonders gilt das für Familien mit behinderten Angehörigen. Im Ideenspeicher „Familien unterstützen!“ haben wir gute Beispiele aus ganz Deutschland zusammengetragen. Das Motto lautet: Wer sich engagieren will, muss das Rad nicht neu erfinden. Es gibt es überall im Land tolle Ideen und Konzepte, die darauf warten nachgemacht zu werden. Zum Ideenspeicher Familie.

 
 

BOBBY 2016 geht an Annette Frier und den WDR-Fernsehfilm "Nur eine Handvoll Leben"

Annette Frier besucht im TV-Film "Nur eine Handvoll Leben" ein Kind mit Trisomie 18. Foto: WDR / Wolfgang Ennenbachzoom

Der Medienpreis der Lebenshilfe würdigt den sensiblen Umgang der TV-Produktion mit dem Thema Pränataldiagnostik. Der Film zeigt, wie Eltern von einem Moment auf den anderen vor die Entscheidung über Leben und Tod gestellt werden. 3,2 Millionen Zuschauer fiebern zur besten Sendezeit vor den Bildschirmen mit – und fragen sich: Was würde ich tun? Am Ende entscheidet sich die Mutter, gespielt von Annette Frier, gegen einen Schwangerschaftsabbruch: Ihr Kind mit dem Gendefekt Trisomie 18 soll selbst bestimmen können, ob es leben will.
Lesen Sie bitte weiter.

 
 

Zeitschrift Teilhabe – jetzt auch als E-Paper

Titelseite der Zeitschrift Teilhabe 2/2016

Die Fachzeitschrift Teilhabe kann jetzt auch als E-Paper gelesen werden! Alle Ausgaben ab 2011 stehen als E-Paper bereit und können als einzelne Hefte oder im Abonnement erworben werden. Die E-Paper stehen für Zuhause/im Büro (über die Desktop-Version) und zusätzlich mobil für unterwegs über die  App BV Lebenshilfe für Android und iOS (Apple) zur Verfügung. Alle Informationen und eine kostenfreie Leseprobe finden Sie unter: www.zeitschrift-teilhabe.de

 
 

Schwere Behinderung & Inklusion – Facetten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik

Titelseite des Buches Schwere Behinderung & Inklusion

Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung galten – bis in die jüngste Vergangenheit – als ›bildungsunfähig‹. Derart klassifiziert wurde ihnen sozial und anthropologisch lediglich eine Randstellung in der Gesellschaft zugewiesen. Dies implizierte einen umfassenden Ausschluss aus allen pädagogischen Handlungsfeldern. Kein anderer Personenkreis ist historisch derart umfassend von Ausgrenzung betroffen wie Menschen, die als schwer- und mehrfachbehindert bezeichnet werden. Der vorliegende Herausgeberband möchte Möglichkeiten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik in Theorie und Praxis thematisieren. Lesen Sie weiter!


 
 

 
 
 
 
 
Jede Spende hilft    
Information in English
Information en Francais
Lebenshilfe się przedstawia
Информация по-русски
Informaciones en Espanol
Türkçe bilgiler
 
 
 
Durch Klicken auf das Facebook-Logo gelangen Sie zur Facebook-Seite der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
Durch Klicken auf das YouTube-Logo gelangen Sie zum Twitter-Kanal der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
Durch Klicken auf das YouTube-Logo gelangen Sie zum YouTube-Kanal der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
 
 
Zu www.lebenshilfe-familie.de, der Seite zum Themenschwerpunkt "Familie", bitte auf das Logo klicken!    
 
Zu www.geschwisternetz.de bitte auf das Logo klicken!    

Bildungsprogramm 2016

Zum Download des Programms 2016 bitte auf das Bild klicken!
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de