Herzlich willkommen bei der Bundesvereinigung Lebenshilfe

Die Lebenshilfe ist Selbsthilfevereinigung, Eltern-, Fach- und Trägerverband für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien. Sie begleitet Menschen mit Behinderung, gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen.

 
 

Bundesteilhabegesetz: Entwurf mit Licht und Schatten

Auf dem Parlamentarischen Abend im Februar 2016 fordert Ramona Günther, Selbstvertreterin und Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe, ein gutes Bundesteilhabegesetz für sich und alle anderen Menschen mit Behinderung. Foto: Bernd Lammelzoom

Der vorliegende Referenten-Entwurf enthält wichtige Impulse, um die Teilhabe behinderter Menschen in Deutschland voranzubringen. Aber es gibt auch Punkte, wo noch nachgebessert werden muss. Eine Pressemitteilung sowie ausführliche Stellungnahmen der Bundesvereinigung Lebenshilfe, der Fachverbände und des Deutschen Behindertenrates finden Sie hier.

 
 

Zeitschrift Teilhabe – jetzt auch als E-Paper

Titelseite der Zeitschrift Teilhabe 2/2016

Die Fachzeitschrift Teilhabe kann jetzt auch als E-Paper gelesen werden! Alle Ausgaben ab 2011 stehen als E-Paper bereit und können als einzelne Hefte oder im Abonnement erworben werden. Die E-Paper stehen für Zuhause/im Büro (über die Desktop-Version) und zusätzlich mobil für unterwegs über die  App BV Lebenshilfe für Android und iOS (Apple) zur Verfügung. Alle Informationen und eine kostenfreie Leseprobe finden Sie unter: www.zeitschrift-teilhabe.de

 
 

Familiale 2016: Einreichfrist bis Ende Mai

Esther Schweins. Foto: Jennifer Fey

Noch bis zum 31. Mai können Sie Ihren Film einreichen! Zum Endspurt hat die BARMER GEK einen großen Artikel in ihrem online-Magazin veröffentlicht – mit einer Videobotschaft der Familiale-Schirmherrin Esther Schweins. Alles lesen, schauen, hören können Sie auf www.lebenshilfe-familiale.de

 

Schwere Behinderung & Inklusion – Facetten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik

Titelseite des Buches Schwere Behinderung & Inklusion

Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung galten – bis in die jüngste Vergangenheit – als ›bildungsunfähig‹. Derart klassifiziert wurde ihnen sozial und anthropologisch lediglich eine Randstellung in der Gesellschaft zugewiesen. Dies implizierte einen umfassenden Ausschluss aus allen pädagogischen Handlungsfeldern. Kein anderer Personenkreis ist historisch derart umfassend von Ausgrenzung betroffen wie Menschen, die als schwer- und mehrfachbehindert bezeichnet werden. Der vorliegende Herausgeberband möchte Möglichkeiten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik in Theorie und Praxis thematisieren. Lesen Sie weiter!


 

Rückenwind für die Marke Lebenshilfe

Wir vernetzen uns! Foto: Nadine Weigelzoom

„Die Marke macht´s. Neue Chancen durch die Profilierung der guten Marke Lebenshilfe.“ Zu diesem Thema trafen sich rund 120 Vertreterinnen und Vertreter der Orts-, Landes- und Bundesebene der Lebenshilfe am 12. und 13. April zum „1. bundesweiten Lebenshilfe-Treffen Öffentlichkeitsarbeit“ in Marburg. Die Veranstaltungsdokumentation steht den Teilnehmer(inne)n im Lebenshilfe-Portal nach Anmeldung zur Verfügung!

 
 

 
 
 
 
 
Jede Spende hilft    
Information in English
Information en Francais
Lebenshilfe się przedstawia
Информация по-русски
Informaciones en Espanol
Türkçe bilgiler
 
 
 
Durch Klicken auf das Facebook-Logo gelangen Sie zur Facebook-Seite der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
Durch Klicken auf das YouTube-Logo gelangen Sie zum YouTube-Kanal der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
 
 
Zu www.geschwisternetz.de bitte auf das Logo klicken!    
 

Bildungsprogramm 2016

Zum Download des Programms 2016 bitte auf das Bild klicken!
 
 
 
 

© 2007 - 2013 Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de