Thüringen Neudietendorf

Paritätischer Ehrenamtspreis für den Lebenshilfe-Rat

Am 08. Mai 2019 wurde den Mitgliedern des Lebenshilfe-Rats der Ehrenamtspreis des Paritätischen Thüringen für Inklusives Engagement überreicht. Das seit 2001 bestehende Gremium setzt sich für die Interessen von Menschen mit geistiger Behinderung ein.

Eine Würdigung für außergewöhnliches Engagement

Ehrenamtspreis für den Lebenshilfe-Rat
© Lebenshilfe Thüringen

Der Paritätische Ehrenamtspreis ist eine große Würdigung für den Lebenshilfe-Rat Thüringen und seine Arbeit im Bereich Teilhabe und Inklusion. Der Lebenshilfe-Rat tauscht seit Jahren Vorschläge zur Barrierefreiheit und zur Leichten Sprache mit Thüringer Politikern aus. Der Rat engagiert sich speziell für das Thüringer Gesetz zur Gleichstellung und Verbesserung der Integration von Menschen mit Behinderungen. Auch der Lebenssituation älterer Menschen hat sich der Lebenshilfe-Rat angenommen und fordert mehr Angebote für Menschen mit Beeinträchtigung, die etwa aus einer Werkstatt ausgeschieden sind.

Als Selbstvertreter*innen und Expert*innen nehmen die Mitglieder des Rates an öffentlichen Tagungen teil und vertreten sich und andere im Landesbehindertenbeirat. Die Auszeichnung des Lebenshilfe-Rates würdigt seines großen und langjährigen Engagements für Menschen mit Beeinträchtigungen. Der Rat ist durch den Erhalt des Paritätischen Ehrenamtspreises auch für den Deutschen Engagement-Preis nominiert, der durch das Bündnis für Gemeinnützigkeit verliehen wird.

Newsletter abonnieren