Wörterbuch
Leichte
Sprache

Wörterbuch

Hier finden Sie schwierige Wörter leicht erklärt. Klicken Sie bitte auf den Buchstaben, mit dem das Wort anfängt oder geben Sie es in die Suche ein.

Politik

Frauen und Männer halten Wahlzettel zur Abstimmung hoch
© Reinhild Kassing

Parteien wählen
© Reinhild Kassing

© Reinhild Kassing

© Reinhild Kassing

Eine Frau hält eine Rede vor den Mitgliedern des Bundestags
© Reinhild Kassing

Politik – was ist das eigentlich?

Manche denken dann an die Politiker aus dem Fernsehen.
Oder an Angela Merkel.
Oder an einen anderen Bundeskanzler.

Politik im Kleinen gibt es aber auch schon im eigenen Leben.
Zum Beispiel wenn Sie in einer Gruppe zusammen wohnen.
In einer Wohn-Gemeinschaft.
Oder in einer Wohn-Stätte.
Dann müssen Sie manche Sachen zusammen entscheiden.

Was soll es zum Essen geben?
Wann soll es abends leise sein in der Wohn-Gruppe?
Was macht die Gruppe am Wochenende?
Das entscheidet nicht einer allein.
Sondern alle zusammen.
Oft geht es um Regeln.
Die Regeln bestimmen alle.
Und alle müssen sich an die Regeln halten.

Es ist nicht gut, wenn einer allein bestimmt.
In der Politik nennt man das Diktatur.
Das ist nicht gerecht.
Besser ist:
Alle sprechen miteinander.
Alle sagen ihre Meinung und wählen.
Und danach gibt es eine Entscheidung.
Die Mehrheit entscheidet.

Zum Beispiel:
3 Leute wollen: Das Gartenfest soll am Anfang im Sommer sein.
6 Leute wollen: Das Fest soll am Ende des Sommers sein.
Die Mehrheit entscheidet.
Also ist das Fest am Ende des Sommers.

Wenn die Menschen miteinander reden und entscheiden, dann machen sie Politik.
In der Wohn-Gruppe, im Verein, in der Gemeinde oder in der Stadt.

Deutschland ist eine Demokratie.
Das heißt: Die Bürger in Deutschland können mitbestimmen.
Sie können die Regierung wählen.

Die Regierung macht Gesetze.
An die Gesetze müssen sich alle halten.

Jeder kann Politik machen.
Das macht Spaß.
Aber es ist auch anstrengend.
Oft dauert es lange, bis es Entscheidungen gibt.

Newsletter abonnieren