Weihnachtsgruß der Lebenshilfe
© Lebenshilfe Heidelberg/Dieter Morano: Posaunenklänge, aus dem SEH-WEISEN-Kalender 2022
Weihnachtsgruß

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2022

Weihnachtsgruß der Lebenshilfe
© Lebenshilfe Heidelberg/Dieter Morano: Posaunenklänge, aus dem SEH-WEISEN-Kalender 2022
Das Werk: "Posaunenklänge" von Dieter Morano (Lebenshilfe Heidelberg) aus dem SEH-WEISEN-Kalender 2022.

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde, Fördererinnen und Förderer der großen Lebenshilfe-Familie,

Weihnachtsbaum der Lebenshilfe
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer
Der geschmückte Weihnachtsbaum der Lebenshilfe im Paul-Löbe-Haus in Berlin.

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und erneut beschäftigt uns Corona mehr, als wir uns das hätten vorstellen können. Die Pandemie mit ihren Folgen auf so vielen Ebenen des täglichen Lebens wird uns noch lange begleiten. Wir sind dankbar, dass die meisten Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und auch die Mitarbeitenden, die sie begleiten und betreuen, durch die Impfung geschützt sind.

Trotz Corona hat die Lebenshilfe in diesem Jahr viel erreicht! So wurde endlich eine Regelung verabschiedet, die die Finanzierung der Assistenz für Menschen mit Behinderung im Krankenhaus regelt und es wurde der Grundstein gelegt, dass künftig alle Angebote für Kinder und Jugendliche von der Kita bis zur Ferienfreizeit auch Kindern mit Behinderung zur Verfügung stehen sollen.
Das sind großartige Erfolge! 

Unsere Mitgliederversammlung im Oktober war besonders bewegend: Es tat gut, sich nach langer Zeit endlich wieder persönlich zu begegnen und lebhafte Diskussionen spürbar zu erleben. Wir waren alle beeindruckt, wie der Rat behinderter Menschen die Ergebnisse und Forderungen der Selbstvertreterinnen und Selbstvertreter vorgetragen hat: Souverän und selbstbewusst.

Herzlich danken möchte ich, als wiedergewählte Bundesvorsitzende, auch für Ihr Vertrauen in den Bundesvorstand, der mit hoher Zustimmung wieder gewählt wurde. Besonders freut es mich, dass wir mit Manuela Stock nun wieder drei Menschen mit Behinderung im Bundesvorstand haben.

Leider ist Corona nicht die einzige Katastrophe in diesem Jahr. Im Juli 2021 starben 13 Bewohnerinnen und Bewohnern der Lebenshilfe Ahrweiler in den Fluten der Hochwasser-Katastrophe. Es ist die bisher größte Tragödie der Lebenshilfe. Die große Hilfsbereitschaft und Solidarität vieler Lebenshilfen bundesweit war ein ermutigendes Signal wie auch die unzähligen weiteren Spenden und Unterstützung von vielen Organisationen und Einzelpersonen, die der Lebenshilfe zur Seite standen.

Überdies war 2021 Wahljahr – und zwar ein ganz besonderes! Durch unser Engagement in den letzten Jahren konnten 85.000 Menschen mit Behinderung zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl ihre Stimme abgeben. Erfolgreich war auch die von uns gestartete Kampagne „WIR für Menschlichkeit und Vielfalt“ zu Beginn des Jahres. Über 760 Organisationen schlossen sich der Aktion an und warben für Demokratie im
Superwahljahr 2021.

Jetzt arbeitet die neue Ampel-Regierung. Sie hat in ihrem Koalitionsvertrag viel versprochen, was wir gefordert haben. Angekündigt sind neue Leistungen zur Entlastung von Familien und ein flexibles Entlastungsbudget in der Pflege. Außerdem werden mehr Inklusion für Kinder und Jugendliche und mehr Barrierefreiheit in der Arbeitswelt versprochen. Wir werden die neue Regierung beim Wort nehmen und gemeinsam auf allen Ebenen für unsere Belange eintreten, fordern und kämpfen.

Abschließend etwas, was mir persönlich sehr am Herzen liegt:
Im Interesse der Menschen mit Behinderung und zum Schutz unseres Gesundheitssystems – auf dessen Funktionsfähigkeit wir alle angewiesen sind – möchte ich alle noch Ungeimpften bitten, dies alsbald nachzuholen und alle anderen ermuntern, die Booster-Impfung wahrzunehmen. Nur gemeinsam werden wir es schaffen, dieser Pandemie etwas entgegenzusetzen.

Ihnen herzlichen Dank für ihr großartiges Engagement! Ich wünsche Ihnen friedvolle Weihnachtstage und dann alles Gute und viel Gesundheit für 2022 und zuvor.

Herzlich, Ulla Schmidt,
Bundesministerin a. D.
Bundesvorsitzende der Lebenshilfe

Weihnachtsbaum-2021
© Lebenshilfe/Hans D. Beyer

Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Sebastian Urbanski aus dem Bundesvorstand bei der Übergabe des Lebenshilfe-Weihnachtsbaums an die Mitglieder des Deutschen Bundestages (hier in Leichter Sprache). In der der Mitte: Bärbel Bas, Präsidentin des Deutschen Bundestages.

Newsletter abonnieren