Frau schraubt etwas zusammen
© Bundevereinigung Lebenshilfe
Publikationen

Rechtsdienst der Lebenshilfe

Der Rechtsdienst der Lebenshilfe wendet sich an Jurist(inn)en, Mitarbeiter(innen) in Behörden und Gerichten, beratende Mitarbeiter(innen) in Behindertenorganisationen und -einrichtungen sowie in Sozial- und Wohlfahrtsverbänden.

Abbildung der Titelseite Rechtsdienst der Lebenshilfe, Ausgabe 1/2018

Die Zeitschrift informiert über aktuelle behindertenpolitische Entwicklungen, Reformen in der Sozialgesetzgebung und über aktuelle Rechtsprechung, die behinderte Menschen und ihre Angehörigen betrifft. Die Fachzeitschrift genießt eine hohe Anerkennung sowohl bei Mitgliedern der Lebenshilfe und der anderen Fachverbände als auch bei Gerichten, Sozialbehörden und Ministerien auf Bundes- und Landesebene. Und nicht zuletzt bei Anwälten.

Jede Ausgabe enthält aktuelle Beiträge aus der behindertenrelevanten Rechts- und Sozialpolitik sowie eine Erläuterung neuer Rechtsprechung. Jährlich werden mehr als hundert Entscheidungen der Sozial-, Verwaltungs- und Zivilgerichte aller Instanzen sowie des Bundesverfassungsgerichts für die Leserschaft verständlich aufbereitet.

 

Fast alle Besprechungen von Gerichtsentscheidungen enthalten eine Kommentierung ihrer Bedeutung für Menschen mit Behinderung, für die Behindertenhilfe oder einen Praxishinweis. Im Vordergrund stehen die Themenfelder Sozialhilferecht, Grundsicherung, Kranken- und Pflegeversicherung, Betreuungsrecht, Heimrecht, Teilhabe am Arbeitsleben und Nachteilsausgleiche.

Mit Autorennamen ausgewiesene Beiträge geben die Meinung der Verfasser /-innen wieder und sind urheberrechtlich geschützt. Außerhalb der Grenzen des Urheberrechts sind Reproduktionen – durch Fotokopie, Nachdruck oder andere Verfahren – bzw.  die Übertragung oder Veröffentlichung dieser Beiträge in Datenverarbeitungsanlagen ohne Einwilligung  der Autoren nicht statthaft. Im Übrigen ist der Nachdruck von Beiträgen mit Quellenangabe honorarfrei gestattet – zwei Belegexemplare erbeten.

Newsletter abonnieren