Betreuung von Angehörigen
© Lebenshilfe/David Maurer
Familie
Leichte
Sprache

Hefte über rechtliche Betreuung in Leichter Sprache

Viele erwachsene Menschen mit Beeinträchtigung
haben eine rechtliche Betreuung.
Das können die Eltern sein.
Oder rechtliche Betreuer*innen von einem Betreuungs-Verein.
In zwei Heften wird dazu alles in Leichter Sprache erklärt.

Ein Betreuer unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung.
© Reinhild Kassing
Ein Betreuer unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung.

Eine rechtliche Betreuer*in unterstützt
Menschen mit Beeinträchtigung.

Zum Beispiel:

  • bei wichtigen Entscheidungen,
  • bei Arzt-Besuchen,
  • beim Umgang mit Geld,
  • oder bei Briefen vom Amt.

In zwei Heften wird die rechtliche Betreuung
in Leichter Sprache erklärt.

 

Das ist wichtig bei der rechtlichen Betreuung

Das Heft über rechtliche Betreuung ist in Leichter Sprache.
© Reinhild Kassing
Das Heft über rechtliche Betreuung ist in Leichter Sprache.

Das erste Heft heißt:
Das ist wichtig bei der rechtlichen Betreuung.
Es hat 18 Seiten.
Das Heft ist in Leichter Sprache.
Das steht in dem Heft:

  • Wie kann ich eine rechtliche Betreuer*in bekommen?
  • Welche Aufgaben hat eine rechtliche Betreuer*in?
  • Was darf sie und was darf sie nicht?

Das Heft hat ein Verein gemacht.
Der Verein heißt: donum vitae
Das heißt auf Deutsch:
Für uns ist jedes Leben ein Geschenk.

Sie können das Heft bestellen.
Das Heft ist kostenlos.
Schicken Sie eine Mail an diese Adresse:
info@donumvitae.org
Dann wird Ihnen das Heft zugeschickt.

Sie können sich das Heft auch herunterladen.
Klicken Sie dazu mit der Computer-Maus auf den Text unten:

Betreuung – was ist das?

In dem Heft steht: In welchem Gesetz rechtliche Betreuungen geregelt sind.
© Reinhild Kassing
In dem Heft steht: In welchem Gesetz rechtliche Betreuungen geregelt sind.

Das zweite Heft heißt:
Betreuung – was ist das?
Es hat 22 Seiten.
Das Heft ist in Leichter Sprache.
Das steht zum Beispiel in dem Heft:

  • Was ist gesetzliche Betreuung?
  • In welchem Gesetz steht etwas für gesetzliche Betreuung?
  • Brauche ich immer eine gesetzliche Betreuer*in?

Die Idee zu dem Info-Heft hatte der Behinderten-Beauftragte in Thüringen.
Er heißt: Joachim Leibiger.
Den Text hat das Büro für Leichte Sprache in Erfurt gemacht.
Hier können Sie das Heft bestellen:
Joachim Leibiger
Werner-Seelenbinder-Straße 6
99096 Erfurt

Hier können Sie sich das Heft auch herunterladen.
Klicken Sie dazu mit der Computer-Maus auf den Text unten:

Newsletter abonnieren