© Lebenshilfe/David Maurer
Spenden statt Geschenke

Spenden statt Geschenke

Das Jahr ist voller freudiger Anlässe. Geburtstage und Hochzeiten,  Jubiläen und Feste wie Ostern und Weihnachten stellen uns und andere aber auch immer wieder vor die Frage: Was kann man noch schenken? Und auch der Beschenkte stellt oft fest: Ich hab' doch schon alles!

Dafür gibt es eine wunderbare Lösung:

Wenn Sie zu Ihrem Glück nicht mehr brauchen als zufriedene Gäste, bitten Sie - am besten schon mit der Einladung - statt Geschenken um Spenden für die Lebenshilfe. Sie schenken damit Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Familien die Chance auf eine bessere Zukunft! Und Ihre Gäste sind eine Sorge los!

Wenn Sie durch den Verzicht auf Geschenke mit Spenden helfen möchten, stehen wir Ihnen gerne mit Informationsmaterial, Überweisungsträgern sowie Rat und Tat zur Seite.

So einfach geht es!

Am besten bitten Sie Ihre Gäste, Spenden unter einem bestimmten Stichwort, zum Beispiel "Geburtstag Maxi Mustermann", auf das Spendenkonto der Bundesvereinigung Lebenshilfe zu überweisen. Wir halten Sie dann über die eingehenden Spenden und das Endergebnis auf dem Laufenden oder schicken Ihnen - sofern Sie möchten - eine Liste der Spenderinnen und Spender zu. Alle Spender, die mit der Überweisung ihre vollständige Anschrift mitteilen, erhalten automatisch eine Zuwendungsbestätigung.

Wenn Sie die Spenden vor Ort selbst sammeln möchten, stellen wir Ihnen gerne eine Spenden-Sammelbox zur Verfügung. Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag dann auf unser nebenstehendes Spendenkonto. Sie erhalten von uns unverzüglich eine entsprechende Zuwendungsbestätigung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.
 

Newsletter abonnieren