Frau bei der Arbeit
© David Maurer/Lebenshilfe
Arbeiten

Recht auf Arbeit

Ein Mann sitzt in einem Rollstuhl. Er sagt seiner Assistenz, wohin er möchte.
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.
Ein Mann sitzt in einem Rollstuhl. Er sagt seiner Assistenz, wohin er möchte.

Die UN-Behinderten-Rechts-Konvention
ist ein Vertrag.
Die Abkürzung dafür ist: UN-Konvention.
Deutschland hat die
UN-Konvention unterschrieben.
Auch Deutschland muss sich
an den Vertrag halten.
In der UN-Konvention steht zum Beispiel:
Alle Menschen haben ein Recht auf  Arbeit.
Auch Menschen mit schweren Behinderungen.

Müssen alle Menschen arbeiten?
Nein!
Aber alle Menschen mit Behinderung
müssen wählen können:

  • ob sie arbeiten wollen
  • oder ob sie nicht arbeiten wollen.

Egal, welche Behinderung sie haben.

Tagesstätte
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.
Tagesstätte

Das ist wichtig:
Menschen, die viel Unterstützung brauchen,
brauchen gute Arbeits-Plätze.
Sie müssen die Unterstützung bekommen,
die sie brauchen.
Nur so können sie gut arbeiten.
Gute Arbeits-Angebote kann es überall geben.
Zum Beispiel:

  • in Tages-Förderstätten,
  • in Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • oder auf dem 1. Arbeits-Markt.
Titelbild vom Heft Arbeit möglich machen
© Aktion Mensch
Heft: Arbeit möglich machen

Die Aktion: Arbeit möglich machen
Auch Menschen mit schwerer Behinderung können arbeiten.
Dafür setzt sich die Lebenshilfe ein.
Zusammen mit anderen Vereinen
und der Aktion Mensch.
Zusammen haben wir eine Aktion gemacht.
Sie heißt: Arbeit möglich machen.
Dabei entstanden sind:
Ein in Heft in Leichter Sprache
und 3 Filme.

In dem Heft steht:
So können auch Menschen
mit schwerer Behinderung arbeiten.
Das Heft  hat 16 Seiten.

Hier können Sie das Heft herunterladen.

Und es gibt 3 Filme.
Da werden viele Beispiele gezeigt:
So arbeiten Menschen mit schweren Behinderungen.
Sie können die Filme im Internet angucken.
Das kostet nichts.

Hier können Sie die Filme sehen.

Newsletter abonnieren