Shop

In Ihrem Warenkorb sind keine Artikel.

Zum Warenkorb

Elternschaft, Migration, Behinderung

Wie Selbsthilfe gelingen kann

2. Auflage 2016, DIN A4, broschiert, 64 Seiten,
ISBN: 978-3-88617-557-4; Bestellnummer LEA 557
5,– Euro [D]; 6.50 sFr.
 

Was unterscheidet Selbsthilfeorganisationen von Eltern, die eingewandert sind und ein behindertes Kind haben, von Selbsthilfegruppen der Elternverbände? Wie können Fachkräfte der Behindertenhilfe das Selbsthilfepotenzial derjenigen Eltern stärken und weiterentwickeln, die einen Migrationshintergrund haben? Sind Kooperationen zwischen der Behindertenhilfe und den Selbsthilfeorganisationen dieser Eltern sinnvoll? Und wenn ja, wie könnten diese aussehen?

Das sind die Fragen, auf die wir mit dieser Broschüre erste Antworten liefern wollen. Die Broschüre richtet sich in erster Linie an Fachkräfte aus Diensten und Einrichtungen der Behindertenhilfe. Über Fachkräfte in Beratungs- und in Frühförderstellen, in Kitas und Schulen, in ambulanten Diensten oder Werkstätten für Menschen mit Behinderung kommen Eltern mit Migrationshintergrund, die Kinder mit Behinderung haben, häufig zum ersten Mal in Kontakt mit dem Hilfesystem. Die Kompetenz und die Haltung, mit der Fachkräfte Eltern begegnen, sind entscheidend dafür, ob Eltern Zugang zu Angeboten finden, die ihre Kinder optimal fördern und die sie selbst unterstützen. Sie sind bedeutsam dafür, ob Eltern sich im Hilfesystem als handlungsfähig und kompetent erleben.

Darüber hinaus ist die Broschüre für all jene gedacht, die sich für das Verhältnis zwischen den Diensten und Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Selbsthilfe und den Eltern mit Migrationshintergrund interessieren. Und für jene, die sich fragen, wie man dieses Verhältnis konstruktiv weiterentwickeln kann. Auf diese Frage bietet die Broschüre erste Antworten aus drei unterschiedlichen Perspektiven: Der Perspektive der Forschung, des methodischen Vorgehens und der Praxis.

Leseprobe

5,00 € 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Newsletter abonnieren