Wörterbuch
Leichte
Sprache

Wörterbuch

Hier finden Sie schwierige Wörter leicht erklärt. Klicken Sie bitte auf den Buchstaben, mit dem das Wort anfängt oder geben Sie es in die Suche ein.

Finanzen

Finanzen, ©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Finanzen, ©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Finanzen sind Geldmittel und Vermögen: 

  •  in der Familie,
  •  einer Firma
  •  oder von einem Staat.

Geldmittel: Das meint das Geld: 

  •  im Geld-Beutel,
  •  auf dem Sparbuch
  •  oder auf einem Konto.

Vermögen: Das kann eine Eigentums-Wohnung oder 
ein eigenes Haus sein. 
Auch Aktien gehören dazu.

Finanzen nennt man auch die Einnahmen und Ausgaben eines Menschen. 
Ist das Geld knapp, sagt man: 
Die Finanzen stehen schlecht.
Manche Menschen schreiben sich ihre Einnahmen und Ausgaben auf. 
Mit Einnahmen ist das Geld gemeint, 
das man bekommt.
Mit Ausgaben ist das Geld gemeint,
das man ausgibt.
Wenn man sich alles aufschreibt, 
weiß man besser über seine Finanzen Bescheid.
Das bedeutet: 
Man weiß, wie viel Geld man zur Verfügung hat.
Und man weiß, 
wie man mit seinem Geld auskommt.

Newsletter abonnieren