© Lebenshilfe/David Maurer
Regional
Evangelisches Stadtteilhaus leo in Nürnberg

Inklusive Kindersamstage im leo

Ein offener Kindertreff mit niedrigschwelligen Angeboten, der sich an Kinder von 6-12 Jahren mit und ohne Handicap richtet und einmal monatlich samstags stattfindet.

© typelover Michael Schultz

Projekt

Ein offener Kindertreff mit niedrigschwelligen Angeboten, der sich an Kinder von 6-12 Jahren mit und ohne Handicap richtet und einmal monatlich samstags stattfindet.


Organisation

Evangelisches Stadtteilhaus leo, Nürnberg-St. Leonhard (Träger: Evangelische Jugend Nürnberg). 

Im Evangelischen Stadtteilhaus leo steht Inklusion im Sinne von gleichberechtigtem und partnerschaftlichem Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund. Das leo besteht seit 2010 in dieser bisher in Nürnberg einzigartigen Form mit offenen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Handicap.
Im Kindertreff besuchen Grundschulkinder an vier Tagen pro Woche das leo und nutzen dort die Räumlichkeiten mit Spielen sowie verschiedenen Angeboten unter pädagogische Begleitung. Da viele Kinder mit Handicap montags bis freitags nachmittags Tagesstätten besuchen, wollen wir ihnen zusätzlich einmal monatlich samstags die Begegnung mit anderen Kindern ermöglichen. So hat das Angebot auch einen familienentlastenden Charakter.

Ein besonders Anliegen ist uns die Begegnung und gemeinsame Freizeitgestaltung von Kindern mit und ohne Handicap. Wir wollen die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder fördern, Berührungsängste abbauen und Kontakte über Schule/Tagesstätte und Familie hinaus ermöglichen. 

Das Angebot wird von einem erfahrenen Team aus SozialpädagogInnen, einem Heilerziehungspfleger und PraktikantInnen gestaltet.

Nach mehrjährigen Erfahrungen in der inklusiven offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Abwägung verschiedener Modelle konnten wir die Kindersamstage in dieser Form realisieren.  

Das Konzept der offenen Arbeit zeichnet sich durch Niedrigschwelligkeit aus. Das heißt beispielsweise, dass die Angebote ohne Anmeldung besucht werden können. Hier gilt es in der inklusiven Arbeit Kompromisse zwischen Planbarkeit und attraktiven Angeboten zu finden. Unser Angebot ist kostenlos und der Besuch ist ohne Anmeldung möglich. Wir bitten unsere BesucherInnen jedoch darum, uns rechtzeitig vorab zu informieren, falls Besonderheiten zu beachten sind., z.B. Assistenz/Pflege, Medikamente oder Allergien.

Unsere Angebote werden vom Bezirk Mittelfranken und aus Mitteln der Evangelischen Jugend Nürnberg finanziert.  

Gelungene Inklusion in der offenen Kinder- und Jugendarbeit. 

Newsletter abonnieren