Familiale 2016

Der große Wettbewerb für kleine Filme über Familie und Inklusion


Flash, die Supermaus aus Leer, gewinnt die Familiale 2016!

Fröhliches Finale einer rauschenden Gala. Foto: Bernd Lammel

Fröhliches Finale einer rauschenden Gala. Foto: Bernd Lammel

Die Familiale 2016 hat einen Preisträger: Es ist "Flash, die Supermaus" - der Animationsfilm in Stop-Motion-Technik vom Atelierhaus-Filmteam der Lebenshilfe Leer.
Der Publikumspreis ging an Christina Trauth aus Kaiserslautern, für ihre "Geschichte vom Leben", dem Portrait ihres besonderen Bruders.

Tolle Bilder und Eindrücke von der Preisverleihungs-Gala am 15. September - und natürlich die Links zu den gekürten Filmen - gibt es hier.


...und Action!

Wie leben Familien heute? Wer kann alles „meine Familie“ sein, und was ist das eigentlich: „Zuhause“? Was macht uns das Leben schwer? Und was macht es leicht und schön?
Über Familie und über Inklusion machen sich viele in der Politik und in den Verbänden, in den Medien und in der Wissenschaft Gedanken.
Doch was sind eigentlich die "Alltags"-Perspektiven auf Familie und Inklusion, was sind die Erfahrungen und Wünsche der Menschen? Sie dürfen auf keinen Fall fehlen in der ganzen Diskussion!

Wir haben daher den Amateur-Kurzfilmwettbewerb Familiale 2016 ausgelobt und alle eingeladen, mitzumachen: "Drehen Sie Ihr eigenes Ding und zeigen Sie allen, was Sie bewegt, wenn Sie an Familie denken!"
Menschen mit und ohne Behinderung, Familien, Wohn- und Freizeitgruppen, Schüler, Kollegenkreise und Nachbarschaften, Kaffeerunden und Sportmannschaften: Amateur-Filmteams aller Art waren aufgefordert, selbst erstellte Kurzfilme einzureichen.

Und nun, nachdem die Einreichfrist für die Filme am 31. Mai zu Ende ging, sind wir schwer beeindruckt von Ihrem Engagement und Ihren Ideen:
Genau 106 Wettbewerbsbeiträge waren bei uns eingegangen!
Inzwischen hat unsere prominente Jury getagt und die fünf Filme für die Finalrunde um den Familiale-Preis ausgewählt. Informieren Sie sich auf dieser Seite ausführlich über die Jury, die fünf nominierten Filme, über die Preise und über die große Familiale-Abschlussgala am 15. September 2016 im KOSMOS in Berlin.

Und schauen Sie immer einmal wieder hier vorbei, denn unsere Familiale-Infos werden laufend aktualisiert!

 
Esther Schweins. Fotografin: Jennifer Fey

Esther Schweins ist die Schirmherrin der Familiale!
Sie möchten mehr über sie erfahren und unser Interview mit ihr lesen? Das können Sie hier.

Fotografin: Jennifer Fey

 
 
Familiale in Leichter Sprache

Was ist die Familiale? Klicken Sie auf das Bild. Dann finden Sie einen Text in Leichter Sprache.

 
 
 
Zur Webseite "Familie: bunt bewegt"

Die Familiale findet im Rahmen von "Familie: bunt bewegt" statt, dem Themenprojekt der Lebenshilfe in den Jahren 2013 bis 2016.
Mehr Infos dazu.

 
 
Zur Homepage der Bundesvereinigung Lebenshilfe
Durch Klicken auf das Facebook-Logo gelangen Sie zur Facebook-Seite der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
Durch Klicken auf das YouTube-Logo gelangen Sie zum YouTube-Kanal der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
 
 

Teilnahmebedingungen

...sozusagen im Nachhinein (denn die Einreichfrist für die Wettbewerbsfilme ist schon beendet), finden Sie hier.

 
 
 
 

© 2007 - 2013 Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de