Internationales

Kinder mit geistiger Behinderung in Uganda. Foto: Harald Kolmar

Die Bundesvereinigung engagiert sich auch international, wie in ihrer  Satzung, ihrem Grundsatzprogramm und ihrem Wegweiser ausdrücklich betont und festgeschrieben ist.
Sie fühlt sich unter anderem verpflichtet, in den Ländern Hilfe zu leisten, die dieser Hilfe besonders bedürfen.

 
  • Infoblatt Lebenshilfe International

    Infoblatt des Netzwerks Lebenshilfe International, Aktuelle Ausgabe 12, Januar 2012 und Archiv früherer Infoblätter

    Die aktuelle Ausgabe 12/2012 des Infoblatts des Netzwerks „Lebenshilfe International“ stellt einige Schwerpunktthemen des Netzwerks in der jüngeren Vergangenheit vor und möchte Empfehlungen für die internationale Arbeit geben. Es beschäftigt sich aber auch mit Projekten zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen in Belarus, Bosnien in St, Petersburg, Russland. Daneben gibt es Informationen zu einem weiteren Projekt, welches die Einbeziehung von Menschen mit geistiger Behinderung in die Entwicklungszusammenarbeit fördern möchte. Machen Sie bei uns mit!

    Weiterlesen
     
  • Förderprojekte in Mittel- und Osteuropa sowie in Entwicklungsländern

    Schwerpunktaktivitäten (Projekte) in und mit Partnerländern durch das Referat Internationales bis 2012

    Die Bundesvereinigung hat seit etwa Mitte der neunziger Jahre verschiedene Förderprojekte mit Partnerorganisationen für und mit Menschen mit überwiegend geistiger Behinderung in mehreren Partnerländern gestaltet und durchgeführt.

    Weiterlesen
     
  • Projektplanung und Projektmanagement in internationalen Zusammenhängen

    Wenn sich örtliche Lebenshilfen für die internationale Arbeit interessieren, werden oft auch Fragestellungen zur Planung und Durchführung von Projekten mit Partnern im Ausland ab einem bestimmten Zeitpunkt besonders wichtig. Dieser kurze Text möchte Hilfestellung bei der Klärung von eben solchen Fragen leisten.

    Weiterlesen
     
  • Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien

    Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien

    Ein Projekt der Partner Bundesvereinigung Lebenshilfe, Mencap Wales und Nordirland, und Inclusion Europe stellt sich vor: Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien. Im Besonderen wird auf drei neu herausgegebene Broschüren verwiesen, eine davon wendet sich in leichter Sprache an Menschen mit geistiger Behinderung. Alle Materialien zum Projekt sind zu finden unter: www.inclusive-development.eu

    Weiterlesen
     
  • Entwicklung ist für Alle da

    Einige Grundsätze zum internationalen Engagement der Lebenshilfe

    Die Grundsätze zum internationalen Engagement der Lebenshilfe orientieren sich in erster Linie an wichtigen Arbeitsbereichen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, die in Entwicklungsländern sowie auch in Ländern in Osteuropa geleistet wird oder durchgeführt werden sollte.

    Weiterlesen
     
  • Bundesvereinigung Lebenshilfe unterstützt Menschen mit Behinderung in Uganda

    Bundesvereinigung Lebenshilfe unterstützt Menschen mit Behinderung in Uganda

    Trainingsfarm offiziell eröffnet

    Während des Besuchs des Bundesgeschäftsführers sowie des Referenten für internationale Hilfen der Bundesvereinigung in einem Projekt für Menschen mit geistiger Behinderung in Uganda wurde die äußerst schwierige Lage für diese Menschen und ihre Familien deutlich. Eine Unterstützung für behinderte Menschen steckt noch sehr in ihren Anfängen, trotz engagierter Bemühungen beispielsweise durch die Partnerorganisation der Bundesvereinigung.

    Weiterlesen
     
  • Anregender Austausch mit Südafrika

    Bei Hospitationen in Deutschland stand das Thema Selbstvertretung behinderter Menschen auf dem Programm

    Die Lebenshilfe unterstützt mit ihrer Erfahrung auch behinderte Menschen in Südafrika. Zwei Mitarbeiterinnen einer Behindertenorganisation aus Kapstadt waren vier Wochen in Deutschland.

    Weiterlesen
     
  • Internationales im eigenen Verband

    Die Bundesvereinigung ist bemüht, die vielfältigen Aktivitäten vieler örtlicher Vereinigungen der Lebenshilfe zu unterstützen und nach Möglichkeit und Bedarf auch Vernetzungen untereinander zu initiieren und auszubauen.

    Weiterlesen
     
  • Internationale Hilfen  - Beispiel für ein konkretes Praxisprojekt

    Internationale Hilfen - Beispiel für ein konkretes Praxisprojekt

    Kurzbeschreibung unserer Hilfe im Kinder- und Jugendheim Novinki vor den Toren von Minsk, Belarus (Weißrussland)

    Weiterlesen
     
  • Internationale fachliche Arbeit der Bundesvereinigung Lebenshilfe

    Zum Aufgabenspektrum gehört es auch, sich in der nationalen und internationalen Lobby- und Verbandsarbeit für die Belange (geistig) behinderter Menschen und ihrer Familien zu engagieren.

    Weiterlesen
     
  • Internationale Hilfen durch die Bundesvereinigung Lebenshilfe

    Der größte Teil (geistig) behinderter Menschen lebt nicht in den (entwickelten) Industrieländern, sondern in Ländern der sogenannten Dritten Welt sowie in osteuropäischen Ländern.

    Weiterlesen
     
 

Zeitschrift Behinderung und Dritte Welt

Dieses Journal for Disability and International Development ist seit Jahren das einzige in Deutschland erscheinende Fachblatt für dieses Thema.

 
 

Aktivitäten und Projekte örtlicher Lebenshilfen

Örtliche Lebenshilfe-Vereinigungen und -Einrichtungen engagieren sich in anderen Ländern und stellen ihre Arbeit vor!

 
 
Dieses Kind mit Down-Syndrom lebt in Indien. Foto: Harald Kolmar
Ein Kind mit geistiger Behinderung in Uganda wird gut betreut. Foto: Harald Kolmar
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen