Eltern mit Behinderung – Familie, Kindheit, Jugend

Artikelübersicht zum Thema Eltern mit Behinderung

 
  • Begleitete Elternschaft

    Begleitete Elternschaft

    Positionen des „Rates behinderter Menschen“ und des „Bundeselternrates“ der Lebenshilfe

    Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung können gute Eltern sein. Sie können mit ihren Kindern in einer eigenen Familie leben. Damit das gut klappt, brauchen sie „Begleitete Elternschaft“ als passgenaue Unterstützung. Darin sind sich der Rat behinderter Menschen und der Bundeselternrat in ihrem gemeinsamen Positionspapier einig.

    [18.01.2018, 09:17]
     
     
  • Ein besonderer Elternratgeber für besondere Eltern!

    Ein besonderer Elternratgeber für besondere Eltern!

    Praxisbeispiel der Lebenshilfe Dresden. Präsentiert anlässlich der Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung Lebenshilfe im Oktober 2014

    Seit März 2001 gibt es im Lebenshilfe Dresden e.V. den Bereich Hilfen zu Erziehung. Ein Hauptbestandteil der Arbeit ist die begleitete Elternschaft von behinderten und chronisch psychisch kranken Eltern. Ein Zusammenleben behinderter Menschen mit ihren Neugeborenen im eigenen Wohnraum stieß bis dahin eher auf Skepsis seitens der Fachkräfte und nichtprofessioneller Beteiligter.

    [20.10.2014, 15:19]
     
     
  • Kinderwunsch und Elternschaft

    Broschüre in leichter Sprache

    Kinderwunsch und Elternschaft geistig behinderter Menschen – für dieses Thema ist Stefanie Bargfrede Expertin. Dazu hat sie 1989 ihre Diplomarbeit geschrieben, an einem Forschungsprojekt der Bundesvereinigung Lebenshilfe mitgearbeitet und immer wieder Kurse geleitet. Sie kennt die – durchaus verständliche – Angst, die das Thema im Umfeld geistig behinderter Menschen auslöst, vor allem bei deren Eltern.

    [08.12.2008, 15:25]
     
     
  • Elternschaften von Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland:

    Ergebnisse einer zweiten bundesweiten Fragebogenerhebung

    In einer bundesweiten Fragebogenerhebung wurden 1.584 Elternschaften von Menschen mit geistiger Behinderung für den Zeitraum von 1990 bis 2005 dokumentiert

    [18.09.2007, 14:47]
     
     
  • 'In Sachen Kaminski' ist ein Plädoyer für ein menschliches Miteinander

    Marburg/Stuttgart. Bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg mussten die aus einem Dorf bei Osnabrück stammenden Eheleute Kutzner gehen, um das Sorgerecht für ihre beiden Töchter zurückzuerhalten.

    [14.12.2006, 15:51]
     
     
  • Verleihung des Medienpreises 'Bobby 2006' an den Fernsehfilm 'In Sachen Kaminski'

    Rede des Bundesvorsitzenden der Lebenshilfe, Robert Antretter

    Verleihung des Medienpreises der Lebenshilfe "Bobby 2006" an den Fernsehfilm 'In Sachen Kaminski' am 14. Dezember 2006, 12.00 Uhr, Rathaus, Stuttgart (Es gilt das gesprochene Wort.)

    [14.12.2006, 11:49]
     
     
 

Unterstützte Elternschaft:

Eltern mit geistiger Behinderung (er)leben Familie

Titelbild Unterstütze Elternschaft Eltern mit geistiger Behinderung (er)leben Familie
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen