Empfehlungen und Positionspapiere der Bundesvereinigung Lebenshilfe

 
  • Schulbegleitung – Ein Positionspapier der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

    Schulbegleitung – Ein Positionspapier der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

    Schulen sind zumeist nicht auf die Bedarfe aller Kinder mit Behinderung ausgerichtet. Eine Schulbegleitung durch die Eingliederungshilfe bzw. durch die Jugendhilfe soll die Kinder unterstützen und Teilhabe an Schule und Unterricht ermöglichen. Mit einem Positionspapier will die Bundesvereinigung Lebenshilfe zur Weiterentwicklung und Qualitätssicherung dieses Angebotes beitragen.

    [04.02.2016, 08:33]
     
     
  • Thesen der Bundesvereinigung Lebenshilfe zur Inklusiven Bildung in der Schule

    Wie stellt sich die Lebenshilfe also ein inklusives Bildungssystem vor? Und was ist dafür nötig? Antworten darauf finden Sie in den „Thesen der Bundesvereinigung Lebenshilfe zur Inklusiven Bildung in der Schule“.

    [03.02.2016, 15:29]
     
     
  • Mittendrin - auch im Alter!

    Mittendrin - auch im Alter!

    Senioren mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft - ein Positionspapier der Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.

    Auch Menschen mit Behinderung werden alt. Das ist vor allem eine gute Nachricht! Diese Entwicklung vollzieht sich im Rahmen einer generellen Alterung in der Gesellschaft. Was bedeutet dieses Phänomen für die Lebenshilfe als Verband und für ihre Dienste und Einrichtungen? Wie müssen wir uns „aufstellen“, um den veränderten Bedarfen gerecht zu werden? Dazu hat die Bundesvereinigung Lebenshilfe eine Projektgruppe eingerichtet, die jetzt Ergebnisse vorlegt.

    [14.10.2015, 12:39]
     
     
  • Kernforderungen der Lebenshilfe für ein Bundesteilhabegesetz

    Weiterentwicklung der 2013 verabschiedeten Eckpunkte

    Im Koalitionsvertrag haben sich die Regierungsparteien darauf verständigt, in dieser Legislaturperiode ein Bundesteilhabegesetz zu erarbeiten, das die Eingliederungshilfe zu einem modernen Teilhaberecht weiterentwickelt. Ziel muss es aus Sicht der Lebenshilfe sein, die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung zu verbessern. Bereits 2013 hat die Bundesvereinigung Lebenshilfe hierfür Eckpunkte erarbeitet und dieses Forderungspapier nun weiterentwickelt.

    [24.09.2015, 12:22]
     
     
  • Die neue Ausgestaltung der Schnittstelle zwischen Eingliederungshilfe und Pflege

    Der Vorstand der Bundesvereinigung Lebenshilfe hat am 1. Oktober 2014 nach umfangreicher Beratung in den Gremien der Bundesvereinigung das Positionspapier "Die neue Ausgestaltung der Schnittstelle zwischen Eingliederungshilfe und Pflege" beschlossen. Zur Entwicklung dieser Position hat die Bundesvereinigung Lebenshilfe ihre Einrichtungen und Dienste zum steigenden Pflegebedarf ihrer Klienten und Bewohner befragt.

    [22.10.2014, 10:45]
     
     
  • Empfehlung des Rates behinderter Menschen

    Empfehlung des Rates behinderter Menschen

    Wie soll Beratung sein?

    So soll Beratung sein! Der Rat behinderter Menschen in der Lebenshilfe sagt seine Meinung!

    [11.09.2014, 12:33]
     
     
  • Konzeptionelle Aussagen zur Weiterentwicklung der interdisziplinären Frühförderstelle

    Konzeptionelle Aussagen zur Weiterentwicklung der interdisziplinären Frühförderstelle

    Ein Positionspapier der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

    Mit den jetzt vorgelegten konzeptionellen Aussagen leistet die Bundesvereinigung Lebenshilfe einen Beitrag zur inhaltlichen Neupositionierung der Frühförderstellen. Das Profil der Frühförderung wird gestärkt und weiterentwickelt, das Zusammenwirken mit anderen Leistungen beschrieben und Vernetzungsmöglichkeiten im Sozialraum aufgezeigt.

    [24.01.2014, 13:42]
     
     
  • Teilhabe am Arbeitsleben - personenzentriert ausgestalten

    Teilhabe am Arbeitsleben - personenzentriert ausgestalten

    Ein Positionspapier der Bundesvereinigung Lebenshilfe mit Text in Leichter Sprache

    So soll Unterstützung sein: Jeder soll selbst entscheiden können, was und wo er arbeiten möchte.

    [03.12.2013, 10:49]
     
     
  • Gesundheitspolitische Forderungen von Bundesvereinigung Lebenshilfe beschlossen

    Die gesundheitliche Versorgung von Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung weist immer noch sehr viele Defizite auf. Das muss sich ändern! Unser Forderungspapier zeigt auf, wie eine bessere Berücksichtigung der Belange geistig behinderter Menschen in der Gesundheitsvorsorge erreicht werden kann.

    [10.09.2013, 08:30]
     
     
  • Familienpolitische Forderungen der Bundesvereinigung Lebenshilfe

    Familienpolitik – ein Thema, das alle Menschen bewegt. Selbstverständlich auch die Lebenshilfe – schließlich stehen Familien schon immer im Mittelpunkt unserer Arbeit. Was wir wollen? Das erfahren Sie hier.

    [10.09.2013, 08:22]
     
     
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de