'Bobby 2007' geht an Guildo Horn

Lebenshilfe zeichnet Talkshow mit geistig behinderten Menschen aus

Guildo Horn (links) mit Talkgast. Foto: SWR

Guildo Horn (44) erhält in diesem Jahr den Medienpreis „Bobby“ der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung. Ausgezeichnet wird Horn für seine Moderation der SWR-Talkshow „Guildo und seine Gäste“, in der er sich mit geistig behinderten Menschen unterhält. „Solch ein Format gab es bisher noch nicht im deutschen Fernsehen. Es war ein Wagnis, das Guildo Horn mit Bravour bestanden hat“, so Robert Antretter, Bundesvorsitzender der Lebenshilfe.


„Guildo Horn begegnet seinen Gästen in seiner typisch lockeren Art, aber immer auch mit dem notwendigen Respekt“, heißt es weiter in der Begründung. „Er schafft damit eine Atmosphäre, in der behinderte Menschen aus ihrem Leben plaudern, ohne vorgeführt zu werden. Die Zuschauer können so ganz authentisch einen Einblick in die Gedankenwelt geistig behinderter Menschen erhalten.“ Neben Moderator Guildo Horn, der in diesem Jahr mit seiner Talkshow auch für den Adolf-Grimme-Preis nominiert ist, zeichnet die Lebenshilfe zudem den Südwestrundfunk (SWR) und die Produktionsfirma „Format.E TV Productions“ aus. Die Preisverleihung wird im Herbst 2007 sein.

Mit ihrem Medienpreis „Bobby“, der nach dem behinderten Schauspieler Bobby Brederlow benannt ist, würdigt die Lebenshilfe jedes Jahr vorbildliches öffentliches Engagement für Menschen mit Behinderung. Vor seiner Karriere als Musiker und TV-Moderator arbeitete Guildo Horn als Diplom-Pädagoge und Musiktherapeut bei der Lebenshilfe in seiner Heimatstadt Trier.

Seither weiß er das musikalische Potenzial von Menschen mit geistiger Behinderung zu schätzen. Seine Lieblingsband, so sagt er selbst, sei die Gruppe „Tabuwta“ der Lebenshilfe Nordhorn. Mit den behinderten Musikern von Tabuwta hatte der Schlagersänger schon viele gemeinsame Auftritte.

Der Bobby wird in diesem Jahr schon zum neunten Mal verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderen TV-Moderator Günther Jauch, Liedermacher Rolf Zuckowski und das Team der ARD-Serie „Lindenstraße“. Unterstützt wird der Medienpreis der Lebenshilfe durch die Versicherung Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge.

Mehr erfahren Sie unter:
http://www.guildo-horn.com

Organisation

Bundesvereinigung Lebenshilfe
 

Quelle

Pressestelle
 

Veröffentlichung

12.03.2007, 16:28 Uhr
 
 
 

Verwandte Themen

Themen:

Kunst/Kultur, Musik, Pädagogik/Sonderpädagogik, Teilhabe

Artikel:

Bücher und Medien:

 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen