Schulbegleitung – Ein Positionspapier der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

Titelseite Positionspapier Schulbegleitung. Zum Herunterladen bitte auf die Abbildung klicken!



Schulen sind zumeist nicht auf die Bedarfe aller Kinder mit Behinderung ausgerichtet. Eine Schulbegleitung durch die Eingliederungshilfe bzw. durch die Jugendhilfe soll die Kinder unterstützen und Teilhabe an Schule und Unterricht ermöglichen. Mit einem Positionspapier will die Bundesvereinigung Lebenshilfe zur Weiterentwicklung und Qualitätssicherung dieses Angebotes beitragen.



Bildung ist elementares Recht jedes Menschen. Ein Recht, das uneingeschränkt, ohne Diskriminierung und auf der Grundlage von Chancengleichheit auch für behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene verwirklicht werden muss.

In Art. 24 der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (BRK) verpflichten sich die Vertragsstaaten, ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen vorzuhalten. Dazu gehört auch die Verpflichtung, angemessene Vorkehrungen für die Bedürfnisse Einzelner zu treffen und Menschen mit Behinderung innerhalb des Bildungssystems die notwendige Unterstützung zu leisten.

Schulbegleitung hat sich in den letzten Jahren bundesweit als wichtige Leistung etabliert, die zum Gelingen eines inklusiven Schulsystems entscheidend beiträgt. Sie richtet sich nach dem individuellen Bedarf der Schülerinnen und Schüler mit Behinderung und ermöglicht den Besuch der Schule bzw. den Zugang zu Bildung. Schulbegleitung unterstützt das System Schule, insbesondere auch die schulische Inklusion.

Der Bedarf an Schulbegleitung wächst stetig – sowohl an allgemeinbildenden Schulen als auch an Förderschulen. In der Praxis führt dies vermehrt zu Problemen unter anderem durch die Schnittstelle Schule und Eingliederungs- bzw. Jugendhilfe.

Mit dem Positionspapier zur Schulbegleitung möchte Bundesvereinigung Lebenshilfe erreichen, dass für die Schulbegleitung bundesweit

  • vergleichbare und klare Rahmenbedingungen bestehen,

  • eine hohe Qualität angeboten werden kann,

  • eine ausreichende Finanzierung sichergestellt wird,

  • dauerhafte und verlässliche Angebote gemacht werden können

  • und gutes Personal mit festen vertragliches Regelungen eingesetzt werden kann.

 

Organisation

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.
 

Autor

Kai Pakleppa
 

Veröffentlichung

04.02.2016, 08:33 Uhr
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de