Bundesteilhabegesetz und Co. – Was verändert sich und wann tritt was in Kraft?

Die Gesetzgebungsverfahren zum Bundesteilhabegesetz, zum Pflegestärkungsgesetz III und zum Regelbedarfsermittlungsgesetz sind nun abgeschlossen. Damit treten die Regelungen in den nächsten sechs Jahren nach und nach in Kraft.

Was sich im Wesentlichen verändern wird, haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Bundesteilhabegesetz und Co. – was verändert sich? (pdf - 110.6 KB)


Darüber hinaus haben wir für Sie einen umfangreichen Fahrplan der Gesetzeseinführung erstellt:

Bundesteilhabegesetz und Co. – wann tritt was in Kraft? (pdf - 75.4 KB)

Das Bundesteilhabegesetz wurde im Bundesgesetzblatt Nr. 66/2016 vom 29.12.2016, das Pflegestärkungsgesetz III und das Regelbedarfsermittlungsgesetz im Bundesgesetzblatt Nr.65/2016 vom 28.12.2016 verkündet.


Hinweis:

Der Beitrag ist am 23. Dezember 2016 erstmals veröffentlicht worden. Beide Info-Materialien sind nun in einer aktualisierten Fassung verfügbar.

Welche konkreten Änderungen vorgenommen worden sind, entnehmen Sie bitte der Auflistung am Ende des jeweiligen Dokuments.


Organisation

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.
 

Veröffentlichung

12.01.2017, 09:00 Uhr
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de