Auszeit vom Alltag

Auszeit vom Alltag, Illustrator Marcel Vockrodt

Kita, Schule, Arbeit – noch eben schnell kochen und nebenbei den Haushalt in Ordnung bringen – Familienalltag kann ganz schön stressig sein. Ganz besonders gilt das für Familien von Menschen mit Behinderung: Häufige Arztbesuche, unzählige Therapiestunden und zusätzlicher Betreuungs- oder Pflegeaufwand lassen aus Terminplanung eine hohe Kunst werden. Hinzu kommen oft noch Auseinandersetzungen mit Ämtern und Behörden. Das alles zehrt an den Nerven und an der Substanz.

Hier braucht es manchmal eine Auszeit vom Alltag um den Akku wieder aufzuladen und neue Energie zu sammeln. Und das kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise geschehen: Da gibt es zum einen die Kuren, also medizinische Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahmen, wie Mutter- oder Vater-Kind-Kur, Kinderrehabilitation mit Elternbegleitung oder auch eine „normale“ Reha. Zum anderen können auch Familienferienstätten oder Familienentlastende Dienste Erholung und Entlastung bringen. Eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten erhalten Sie hier

Mutter/Vater-Kind-Kurhäuser gibt es viele, doch welches ist das Richtige? Was macht überhaupt eine gute Kureinrichtung aus? Und wie wird eine Kur erholsam für Eltern und für Kinder? Mit dem durch die AOK geförderten Projekt „Auszeit vom Alltag“ hat die Lebenshilfe Eltern dabei geholfen Antworten auf diese Fragen zu finden. Das Projekt getragen haben all die Eltern, die uns per Facebook, E-Mail oder in Briefen ihre Kurerfahrungen mitgeteilt haben – die guten wie die schlechten. Ihnen gilt unser Dank!

Herausgekommen sind Hinweise und Tipps für Eltern behinderter Kinder, die eine Mutter/Vater-Kind-Kuren machen wollen: Was es alles in der Vorbereitung zu beachten und wie und wo man die passende Kureinrichtung findet, erfahren sie hier

Und zu guter Letzt gibt es hier noch neun Ratschläge für eine gelingende Kur von Eltern für Eltern, die die Lebenshilfe im Rahmen des Projektes „Auszeit vom Alltag“ per E-Mail, Brief, oder Telefon erreicht haben.

Adressen von Kurhäusern, die Erfahrung mit Menschen mit Behinderung haben, finden Sie in der Adressdatenbank auf Familienratgeber.de und als Liste hier zum Herunterladen.

Logo AOK fördert internetgestützte Selbsthilfe

Organisation

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.
 

Autor

Kai Pakleppa
 

Veröffentlichung

30.09.2014, 13:25 Uhr
 
 
 

Auszeit vom Alltag

Auszeit vom Alltag

Hinweise und Tipps zu Mutter-Kind-Kuren mit behinderten Kindern.Kompakt als Broschüre.

 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de