Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

Arbeiten in der Werkstatt für behinderte Menschen. Foto: Hans D. Beyer
Foto: Hans D. Beyer

Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) bieten verschiedene Möglichkeiten der Teilhabe am Arbeitsleben. Neben altbewährten Arbeitsbereichen wie Verpackung und Montage, werden zunehmend Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich angeboten. Ein breites Arbeitsplatzangebot ist wichtig, denn nur so kann dem Wunsch- und Wahlrecht eines WfbM-Beschäftigten am ehesten entsprochen werden.
Welche Veränderungen gibt es im Bereich der Werkstätten? Wie sieht die Werkstatt der Zukunft aus?
Welchen rechtlichen Veränderungen unterliegen sie?

Artikelübersicht zum Thema Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

 
 

Positionspapier: Teilhabe am Arbeitsleben

Zum Download bitte auf die Abbildung klicken!
 
 

Teilhabe durch Arbeit

Titelseite des Buches. Für weitere Informationen auf die Abbildung klicken!

Ergänzbares Handbuch zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung

 
 

Arbeiten heute

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - bitte auf die Abbildung klicken!
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen