Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Menschen-Rechte in Leichter Sprache

Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte
hat seine Internet-Seite in Leichter Sprache.
Das Institut kümmert sich um die Menschen-Rechte in Deutschland.


Internetseite vom Deutschen Institut für Menschenrechte

Das Institut für Menschen-Rechte heißt abgekürzt: DIfM.
Auf der Internet-Seite vom DIfM bekommen Sie viele Informationen.
Alle sind in Leichter Sprache.

Zum Beispiel wird hier erklärt:

  • Was sind Menschen-Rechte?
  • Was ist Behinderung?
  • Wie können Barrieren abgebaut werden?
  • Was bedeutet UN-Konvention?
  • Was ist ein Aktions-Plan?

Darum geht es:
Die Regierung will,
dass es Menschen mit Behinderung in Deutschland gut geht.
Dafür müssen alle wissen:
Das sind die Probleme.
Und das muss sich ändern!

 

am Computer, © Illu: Ina Beyer

An den Seiten ist gut:
Es gibt viele Informationen.
Alles ist in Leichter Sprache geschrieben.
Und es gibt Bilder dazu.

Aber:
Für wen sind die Seiten geschrieben?
Was fangen Menschen mit Behinderung damit an?

Schauen Sie sich selbst die Seiten an:

Hier kommen Sie zur Internet-Seite vom DIfM.

 

 

Texte in Leichter Sprache haben Bilder. Damit versteht man den Inhalt besser. Die meisten Bilder auf diesen Seiten sind aus dem Buch Leichte Sprache – Die Bilder. Das Buch ist von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V. Der Zeichner ist Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de