Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Pflege-Gutachten
Informationen in Leichter Sprache


Titel Pflege-Gutachten, Informationen in einfacher Sprache vom MDK

Sie haben einen Antrag gestellt:
Für Leistungen von der Pflege-Kasse.
Dann kommen Fach-Leute zu Ihnen nach Hause.
Sie untersuchen, wie viel Geld und Leistungen Sie brauchen.

Das nennt man Pflege-Begutachtung.
Dann schreiben die Fach-Leute einen Bericht:
Das Pflege-Gutachten.

Die Fach-Leute sind vom Medizinischen Dienst der Kranken-Versicherung.
Dazu sagt man kurz MDK.

Der MDK hat dazu ein kleines Info-Heft gemacht.
Die Informationen sind leicht verständlich.
Jeden kann sich beim MDK die Seiten herunterladen.
Es kostet nichts.

Hier kommen Sie auf die Seite vom MDK.

 

Pflege, Bild: ©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Seit Anfang 2017 ist bei der Pfege-Versicherung manches anders.
Zum Beispiel gibt es jetzt Pflege-Grade.
Vorher waren das die Pfege-Stufen.

Manche sind unsicher, was sich geändert hat.
Das Heft gibt Antworten auf häufige Fragen:

  • Welche Pflege-Grade gibt es?
  • Wann ist man pflege-bedürftig?
  • Was passiert bei der Pflege-Begutachtung?
  • Was ist mit Menschen mit Demenz?

Auf 7 Seiten hat der MDK das Wichtigste einfach erklärt.

 

 

Texte in Leichter Sprache haben Bilder. Damit versteht man den Inhalt besser. Die meisten Bilder auf diesen Seiten sind aus dem Buch Leichte Sprache – Die Bilder. Das Buch ist von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V. Der Zeichner ist Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen