Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Missbrauch

 
Mann belästigt eine Frau. Er fasst ihr an die Brust. ©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Das ist sexueller Missbrauch:
Man wird angefasst, obwohl man das nicht will.
Zum Beispiel an den Brüsten, dem Po oder dem Penis.

Andere Wörter für sexueller
Missbrauch sind:

  • Sexuelle Belästigung
  • Sexuelle Gewalt.  
 

 
Eine Frau schämt sich. Aber das muss sie nicht. ©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Es gibt Frauen und Männer,
die sexuelle Gewalt erlebt haben.
Viele von ihnen schämen sich deshalb.
Sie denken, dass sie selbst Schuld daran sind.
Aber das stimmt nicht.

Kein Mensch darf angefasst werden,
wenn er das nicht mag.
Jeder Mensch darf sich wehren.
Jeder Mensch darf sich Hilfe holen.

Hier finden Sie Beispiele wie man sich wehren kann.
Und wie man Hilfe holen kann.

 

 
 
 

Texte in Leichter Sprache haben Bilder. Damit versteht man den Inhalt besser. Die meisten Bilder auf diesen Seiten sind aus dem Buch Leichte Sprache – Die Bilder. Das Buch ist von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V. Der Zeichner ist Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen