Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Mithilfe beim Natur-Schutz

Alle können mitmachen

 
4 Leute helfen in einem Park. Foto: Angelika Magiros.

Auch in diesem Jahr kann man wieder beim Natur-Schutz helfen.
Seit dem Jahr 2009 haben sich schon viele Menschen mit Behinderung für den Natur-Schutz eingesetzt.

Sie haben in verschiedenen Parks mitgearbeitet.

Dort haben sie zum Beispiel:

  • Nist-Kästen für Vögel aufgehängt
  • Bänke aufgestellt
  • Wege sauber gemacht
  • Zäune repariert

Diese Arbeiten sind sehr wichtig.

Sie sind gut für die Tiere, Pflanzen und Menschen.


Alle können beim Natur-Schutz helfen

Einige Lebenshilfe-Vereine arbeiten mit Natur-Parks zusammen.

Die Mitarbeiter in den Natur-Parks wissen, wo die Natur besonders geschützt werden muss.

Sie zeigen auch, wie man die Arbeit gut machen kann.


Teich mit Bäumen

Möchten Sie sich auch für den Natur-Schutz einsetzen?

Dann fragen Sie in Ihrer Lebenshilfe nach.

Vielleicht arbeitet sie schon mit einem Natur-Park zusammen.

 

Arbeitet Ihre Lebenshilfe noch nicht mit einem Natur-Park zusammen?

Dann kann sie bei der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Berlin anrufen.

Dort kennt man viele Natur-Parks in Deutschland.


Die Ansprech-Partnerin in der Bundesvereinigung Lebenshilfe ist Angelika Magiros.
Sie gibt die Adressen von Natur-Parks gerne weiter.
Telefon: 0 30 / 20 64 11 - 143

E-Mail: Angelika.magiros@lebenshilfe.de

 

Der Text ist von Annette Flegel.

 

 

Texte in Leichter Sprache haben Bilder. Damit versteht man den Inhalt besser. Die meisten Bilder auf diesen Seiten sind aus dem Buch Leichte Sprache – Die Bilder. Das Buch ist von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V. Der Zeichner ist Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

 
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de