Schmökerhöker schickt Bücher um die ganze Welt

Stefanie Pormetter (vorne) und Daniela Hoffmann sortieren die Bücher in die Regale. Foto: Thomas Feißel

Amerika, Australien, China. „Sie glauben ja gar nicht, wo die Bücher überall hin gesendet werden“, schwärmte Stefan Ehlers, Mitarbeiter des Franchiseunternehmens Buch-Meister, vor der Brandenburger Lokal-Presse bei der Vorstellung von Schmökerhöker. Auf der Nürnberger Werkstatt-Messe im März 2013 kam es zum ersten Kontakt zwischen der Lebenshilfe Brandenburg/Havelland-Fläming und der Firma „Buch-Meister“, die „De Böökerhööker“ aus Kropp gehört. Das Unternehmen betreibt online einen Buchversandhandel und arbeitet bereits mit anderen Werkstätten wie beispielsweise in Greifswald erfolgreich zusammen.

Im Juni dann startete Schmökerhöker in Brandenburg. Die gesammelten Bücher werden von den derzeit drei Beschäftigten und ihren Betreuerinnen in den Räumen der Werkstatt sortiert, im Computer mittels einer speziellen Software erfasst, je nach Zustand der Ware kategorisiert und über Amazon im Internet zum Verkauf angeboten. Löst ein Kunde  einen Auftrag aus, landet die Bestellung bei der Lebenshilfe und wird direkt für den Versand fertig gemacht.

Dirk Michler, Geschäftsführer der Industrie Werkstätten Brandenburg gGmbH (IWB), ist überzeugt, dass dieses Projekt von Erfolg gekrönt sein wird: „Für uns ist es wichtig, dass die Mitarbeiter nicht nur neue, sondern auch sinnvolle Arbeit bekommen, die sich nah am ersten Arbeitsmarkt orientiert.“ Schließlich sei es das oberste Ziel der Lebenshilfe, die Mitarbeiter in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Geplant sei, in dem Buch-Projekt bis zu zehn Mitarbeiter zu beschäftigen.

Damit Schmökerhöker stetig wachsen kann, werden nach wie vor gebrauchte Bücher gesucht. Egal ob ausgelesene Romane, Kinder- und Jugendbücher, Kochbücher, Fachliteratur oder Ratgeber – alle Bücher finden bei der Lebenshilfe neue Abnehmer.  Die ersten 1000 Schmöker füllen bereits die Regale, die gesetzte Marke liegt bei 30.000 Büchern.

Die Schmöker können an die IWB, Potsdamer Landstraße 11, 14776 Brandenburg, geschickt werden. Wer in der Nähe wohnt, kann seine alten Bücher auch in der Werkstatt abgegeben oder von der Lebenshilfe abholen lassen. Ein Anruf  unter Telefon 0 33 81/52 59-0 genügt.

Organisation

Lebenshilfe Brandenburg/Havelland-Fläming
 

Autor

Cindy Schönknecht
 

Quelle

Lebenshilfe-Zeitung 3/2013
 

Veröffentlichung

01.10.2013, 11:28 Uhr
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de