Wenn Menschen mit geistiger Behinderung älter werden

Ein Ratgeber für Angehörige.

Mit einem Geleitwort von Henning Scherf

Vordere Umschlagseite des Buches

Wenn Menschen mit geistiger Behinderung älter werden, entstehen bei den Eltern Unsicherheiten und Ängste – auch mit Blick auf das eigene Alter: Was ist, wenn meine Tochter nicht mehr arbeiten kann, wenn sie dement oder depressiv wird? Kann mein Sohn weiterhin so wohnen wie bisher? Was passiert, wenn die Betreuung abgegeben werden muss oder Pflege notwendig wird? Und welche letzten Dinge müssen geregelt werden?

Einfühlsam und sachkundig beantworten die Autorinnen diese und weitere Fragen. Angehörige erfahren, wie sie auf die veränderten Bedürfnisse des Betreuten reagieren und die Betreuung verantwortungsbewusst an das Alter anpassen können. Kleine und große Sorgen des Alltags kommen dabei ebenso zur Sprache wie rechtliche und finanzielle Tipps zu allen Lebensbereichen.

Kooperation mit dem Reinhardt Verlag München.

Inhaltsverzeichnis und Geleitwort (pdf - 143.4 KB)

 
In den Warenkorb legen

Artikeldaten

Programmzuordnung

Neuerscheinung
 

Medienart

Buch
 

Verlag

Lebenshilfe-Verlag Marburg
 

Autor

Angelika Pollmächer, Hanni Holthaus
 

Aktionshinweis

Kooperation mit dem Reinhardt Verlag München
 

Bestellnummer

LFK 054
 

ISB-Nummer

978-3-497-02363-9
 

Erscheinungshinweis

1. Auflage 2013, 15 x 23 cm, broschiert, 149 Seiten,
 

Preis

19.90 €
7% MwSt. inkl. zzgl. Versandkosten
 
 
 
 
 
 

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. - 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de